Wirtschaft

Vertrauensbonus durch Hightech
Bild vergrößern

Umfrage

Vertrauensbonus durch Hightech

20.08.2014 - Patienten in Deutschland vertrauen ihrem Arzt mehr, wenn er moderne Medizintechnik benutzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Medizintechnikherstellers Pentax Medical.

Ein Arzt, der sich für den Patienten Zeit nimmt und sich regelmäßig weiterbildet, schafft Vertrauen. Doch auch der Einsatz moderner Medizintechnik ist für immer mehr Patienten wichtig. Das belegt die Studie „Moderne Medizintechnik“, die im Auftrag der in Hamburg ansässigen Europazentrale des japanischen Endoskopie-Herstellers Pentax Medical durchgeführt wurde. Im Rahmen einer Online-Umfrage unter 1.000 Erwachsenen gaben 85% an, dem Arzt mehr zu vertrauen, wenn dieser moderne Geräte bei der Behandlung einsetzt. „Patienten sind heutzutage gut informiert und an die Nutzung von technischen Innovationen gewöhnt. Sie sehen die Vorteile ganz klar“, so Johannes Stäbler, Marketing Manager von Pentax Medical. 77% verbinden mit moderner Untersuchungstechnik vor allem bessere Heilungschancen durch frühzeitige Diagnose, schonendere Behandlung und weniger Nebenwirkungen. Mehr als die Hälfte der Interviewten versprechen sich kürzere Behandlungszeiten und eine schnellere Genesung. Um modernste Medizintechnik in Anspruch zu nehmen, würden sogar 79% der Befragten einen Fahrtweg von mehr als 50 Kilometer in Kauf nehmen.

Der Praxisalltag sieht laut Stäbler oft anders aus. „Trotz klarer Vorteile zeigt sich in der Realität jedoch ein Investitionsstau in den deutschen Arztpraxen“. Die Honorarpolitik würde entsprechende Anschaffungen verhindern, so der Marketing Manager. Er schätzt, dass Gastroskope und Koloskope in deutschen Arztpraxen im Durchschnitt vier Jahre alt sind.

Wie groß das Interesse der Deutschen an Forschung und Entwicklung ist, zeigen auch die aktuellen Ergebnisse des Wissenschaftsbarometers – einer Umfrage im Auftrag von Wissenschaft im Dialog (WID). Danach werden von einer großen Mehrheit der Bundesbürger Bedeutung und Nutzen von Wissenschaft und Forschung für die Gesellschaft in Deutschland als hoch eingeschätzt. Mehr als die Hälfte der Befragten würden trotz notwendiger Reduzierung der Staatsausgaben Kürzungen der Forschungsausgaben ablehnen.

© medtech-zwo.de/bb

http://www.medtech-zwo.de/aktuelles/nachrichten/2014-03/vertrauensbonus-durch-hightech.html

Diabetes

20.05.2016 Der Schweizer Hersteller von Insulinpumpen und Injektionssystemen steigerte den Umsatz im Geschäftsjahr 2015/2016 um knapp 10% auf 337 Mio. CHF. Ypsomed will nun die Dividende von 0,60 Franken auf 1,00 Franken erhöhen.

Wundverschluss

19.05.2016 Bei der Suche nach einem Vertriebspartner für seine Wundheilungsprodukte wurde das Aachener Start-up Adhesys in der Heimatstadt fündig: Die Pharmafirma Grünenthal erwirbt die exklusiven Rechte für Europa und Lateinamerika.

M&A

17.05.2016 Die Siemens Healthineers haben das Kölner Diagnostikunternehmen Neo New Oncology übernommen. Der Entwickler eines Flüssigbiopsietests wurde erst 2012 gegründet.

M&A

13.05.2016 Knapp zwei Monate nachdem die Berliner AAP Implantate AG ihre Biomaterialsparte verkauft hat, wird sie Bestandteil einer neu gegründeten Holding. Käufer Keensight Capital holt sich dafür Tecres aus Italien mit ins Boot.

M&A

06.05.2016 Der Schweizer Audiologie-Experte Sonova hat mit der niederländischen HAL Investments B.V. eine Vereinbarung zur Übernahme des Hörakustik-Dienstleisters Audionova abgeschlossen. Audionova wird dabei ein Wert von 830 Mio. Euro beigemessen.

Telemedizin

03.05.2016 Das Unterfangen ist ambitioniert: Docsofort will eine telemedizinische Beratung für Privatpersonen rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche anbieten. Zum Aufbau des Angebots sollen per Crowdfunding 900.000 Euro eingespielt werden.

M&A

28.04.2016 Das Wachstum von Tracoe Medical wird durch den strategischen Zukauf der nordenglischen Kapitex Healthcare Ltd. beschleunigt. Beide Firmen bezeichnen sich in ihren Heimatländern als Marktführer in den Bereichen Tracheostomie und die Laryngektomie.

Finanzierung

27.04.2016 Die US-Mutterfirma eines Kieler Hirnsondenherstellers verlagert die Produktion ins Ausland. Zwar scheint das Aus der meisten der 34 Mitarbeiter Ende Mai unausweichlich, doch die Belegschaft kämpft: Ende April hat sich das Team samt Immobilie auf Ebay zum Verkauf gestellt.

Finanzierung

26.04.2016 Die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG plant, ihrer Strahlentherapie-Tochter Eckert & Ziegler Bebig SA in Belgien 5 Mio. Euro zur Stärkung der Eigenkapitalbasis und zur Schuldentilgung zukommen zu lassen.

E-Health

25.04.2016 Der Pharmakonzern Roche erlaubt seinen „Accu Chek" Blutzuckermessgeräte die Kommunikation mit dem digitalen Diabetes-Tagebuch Mysugr. Damit entfällt die handschriftliche Dokumentation weitgehend.

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Jetzt lieferbar! – Holen Sie sich den "Guide to German Medtech Companies"! Weiter lesen

Presseschau

Alle Funde

Alle Funde

Produkt-Highlight

Produkte