Wirtschaft

Family Office unterstützt ITM
Bild vergrößern

Nuklearmedizin

Family Office unterstützt ITM

08.03.2016 - Die ITM Isotopen Technologien München AG hat 20 Mio. Euro Beteiligungskapital erhalten. Wie die Nuklearmedizin-Firma Anfang März mitteilte, stammt das Kapital von einem auf Medizintechnik spezialisierten Family Office.

Um welches Family Office es sich handelt, wurde nicht veröffentlicht. 2004 gegründet, gehört ITM zur 50 Köpfe zählenden, privat gehaltenen ITM Gruppe. Laut CEO Steffen Schuster gibt die Finanzierung über 20 Mio. Euro der Entwicklung der in der klinischen Entwicklung befindlichen Radiopharmaka einen „bedeutenden Schub“.  Auch soll mit dem Geld die generelle Wachstumsstrategie der in Garching bei München ansässigen ITM gestützt werden.

Die Aktiengesellschaft fungiert als Holding der ITG Isotope Technologies Garching GmbH, die sich auf die Entwicklung, Produktion sowie weltweite Vermarktung von Radionukliden, Radioisotoptherapien und Medizinprodukten spezialisiert hat. Es werden effiziente Radionuklide sowohl für die medizinische Diagnostik (wie zum Beispiel Gallium-68) als auch für die Therapie (wie zum Beispiel Lutetium-177) entwickelt. Solche radioaktiven Isotope werden von Ärzten genutzt, um zum Beispiel Tumore im Körper sichtbar zu machen oder schädliches Gewebe zu zerstören. Der Vorteil: Im Rahmen einer „Targeted Radionuclide Therapy“ können Zielstrukturen im Körper gezielt adressiert werden.

© medtech-zwo.de/ml

http://www.medtech-zwo.de/aktuelles/nachrichten/2016-01/family-office-unterstuetzt-itm.html

Branchentreff

22.05.2017 Die Medizintechnik hat sich bei der Bionnale in Berlin als ein zentraler Themenschwerpunkt etabliert. Mit rund 1.000 Besuchern erlebte der Branchentreff einen neuen Rekord.

Marktzulassung

19.05.2017 Im Zuge des laufenden EU-weiten Zulassungsverfahrens für das Gelenkknorpelprodukt Chondrosphere hat die Codon AG eine positive Einschätzung des Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) erhalten. Damit gilt die Zulassung als relativ sicher.

E-Health

17.05.2017 Anfang Mai einigten sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband auf eine Finanzierungsstrategie für die Telematik-Infrastruktur.

Wettbewerb

15.05.2017 HumanX gewinnt den diesjährigen Fedex-Wettbewerb für KMUs. Mit 3D-gedruckten Organmodellen hat das brandenburgische Unternehmen die Jury überzeugt und 20.000 Euro Preisgeld mit nach Hause genommen.

Start-up Wettbewerb

09.05.2017 Der erste Platz der zweiten Phase des Münchener Businessplan Wettbewerbs geht an das Medizintechnik-Unternehmen Ferrosens. Es konnte sich gegen 111 Mitbewerber aus unterschiedlichen Branchen durchsetzen.

Strahlentherapie

08.05.2017 Für 13 Mio. Euro trennt sich die Eckert & Ziegler Strahlen und Medizintechnik AG von ihrer Zyklotron-Sparte. Käufer ist der Bildgebungsdienstleister Alliance Medical Ltd.

Akquisition

08.05.2017 Nur anderthalb Jahre nach der Startfinanzierung hat sich für das Heidelberger Start-up Luxendo ein Käufer gefunden. Der Mikroskopie-Experte wird vom US-Konzern Bruker übernommen.

Forschungsförderung

04.05.2017 Im Rahmen des Entwicklungsprogramms Horizon 2020 steckt die EU 3,8 Mio. Euro in eine gemeinsame Tinnitusforschung. Geleitet wird das Programm vom Universitätsklinikum Regensburg.

Implantate

28.04.2017 Der Schweizer Implantate-Hersteller Straumann hat seine Beteiligung an der US-amerikanischen Rodo Medical auf 30% erhöht und signalisiert damit erhöhtes Interesse an Rodos Gedächtnissmetallen.

E-Health-Branchenmesse

28.04.2017 Nach drei Tagen E-Health-Fachmesse conhIT sind sich die Experten einig: Die IT ist aus dem Gesundheitswesen nicht mehr wegzudenken. Über 9.500 Teilnehmer trafen sich Ende April in Berlin.

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Presseschau

Alle Funde

Alle Funde

Produkt-Highlight

Produkte