Wirtschaft

Novartis baut Augenchirurgie aus
Bild vergrößern

M&A

Novartis baut Augenchirurgie aus

19.02.2016 - Die Novartis-Tochter Alcon will sich das private US-Unternehmen Transcend Medical einverleiben. Eine entsprechende Vereinbarung sei bereits getroffen worden, so die Schweizer Mitte Februar. Durch den Zukauf will Alcon wieder die Oberhoheit in Sachen Innovation erlangen.

Medizintechnik statt Pharmakologie – die Augenmedizintechniksparte Alcon setzt bei der Therapie des grünen Stars (Glaukom) auf Minimal-Invasiven-Glaukom-Chirurgie (MIGS). Das Übernahmeziel Transcend Medical Inc. ist vor allem auf die Entwicklung von MIGS-Geräten fokussiert. „Die neuen MIGS sind kleine Stents, die direkt unter die Oberfläche des Auges implantiert werden und so den natürlichen Abfluss des Kammerwassers erleichtern”, erklärt Analyst Michael Nawrath von der ZKB in einem aktuellen Kommentar. Er sehe den neuen Trend in der Glaukom-Behandlung als sehr vielversprechend an.

Der Mutterkonzern Novartis hatte erst Ende Januar einen umfangreichen Umbauplan für Alcon präsentiert. Im Mittelpunkt hier: eine Innovationsstrategie kombiniert mit einer Restrukturierung. Der geplante Kauf von Transcend Medical passt ins Bild. Mit deren kürzlich vorgestellten CE-zertifizierten Micro-Stents sollen schwächere Formen des grünen Stars behandelt werden können. Der Stent lässt Augenflüssigkeit abfließen und reduziert dadurch den Augeninnendruck. Eine ähnliche Technologie hatte sich Allergan 2015 mit dem Kauf von Aquesys ins Angebotsregal gestellt. Obwohl in Europa bereits einige MIGS-Systeme zugelassen sind, ist im US-Markt nur ein solches Produkt im Verkauf, das der börsennotierten Glaukos.

Im Zuge der Restrukturierung soll sich Alcon künftig auf die Kerngeschäfte Augenchirurgie (Surgical) und Kontaktlinsen und Kontaktlinsenpflege (Vision Care) fokussieren. Die pharmazeutischen Produkte der Augensparte werden in die Division Pharmaceuticals überführt. Zudem kündigte Novartis-CEO Joseph Jimenez an, dass die Sparte mit kleineren Zukäufen weiter gestützt werde könnte. Allerdings würden diese unter 1 Mrd. US-Dollar bleiben. Über den Kaufpreis von Transcend ist im Übrigen nichts bekannt.

Die Verantwortung für Alcon hat jetzt Mike Ball inne, der die Führung Anfang Februar von Jeff George übernommen hat. Mit dem neuen Schwung soll bei Alcon auf die sinkenden Verkaufszahlen geantwortet werden. Zwar ist die Firma im Augenmarkt weltweit die Nummer ein, doch setzen sich die Trends fort, könnte Konkurrent Essilor laut Evaluate Medtech Alcon 2020 überholt haben.

© medtech-zwo.de/ml

http://www.medtech-zwo.de/aktuelles/nachrichten/2016-01/novartis-baut-augenchirurgie-aus.html

Förderung

23.06.2016 Gute Nachrichten aus Berlin: Ein von den Medical Mountains Tuttlingen angeschobenes Projekt zur digitalen Medizintechnik für chirurgische Instrumente wird vom Bundesforschungsministerium unterstützt.

Rehabilitation

23.06.2016 Mit dem Fonds SHS IV gewinnt der steirische Reha-Experte Tyromotion einen erfahrenen Medtech-Investor. Ein weiterer Geldgeber ist die österreichische staatliche Förderbank AWS, die im Rahmen ihrer Venture-Capital-Initiative aktiv wurde.

Biomaterialien

21.06.2016 Der Essener Spezialchemiekozern Evonik lässt bei einem Pressegespräch zu Forschung & Entwicklung aufhorchen: Die Arbeit an bioabbaubaren Composite-Materialien sei nur ein Zwischenschritt auf dem Weg zu mit lebenden Zellen besiedelten Implantatgerüsten.

Messe

16.06.2016 Mit 1.000 Teilnehmern und 110 Ausstellern hat der zweitägige Kongress „Medizin Innovativ – MedTech Summit“ auch in diesem Jahr seine Relevanz untermauert. In Form einer neuen Fachmesse gab es für die Zukunft eine Kampfansage an die Konkurrenz in Stuttgart und Düsseldorf.

Telemedizin

15.06.2016 Der 2015 gestartete eHealth-Accelerator der Klinikkette Helios hat mit Medexo einen weiteren Partner gefunden. In einem Pilotprojekt sollen in Schwerin Patienten mit Herzinsuffizienz telemedizinisch betreut werden.

CTI Swiss Medtech Award

14.06.2016 Mit einem neuartigen Neurostimulations-Gerät zur Behandlung von Schlaganfall-Patienten hat die Schweizer Firma Intento den CTI Swiss Medtech Award gewonnen. Sie konnte sich beim Swiss Medtech Day gegenüber zwei Konkurrenten durchsetzen.

Swiss Medtech Day

13.06.2016 Die Schweizer Medtech-Branche sortiert sich neu – wie und warum, darüber wurde auf dem Swiss Medtech Day Anfang Juni in Bern diskutiert. 600 Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft waren der Einladung von FASMED, Medical Cluster und KTI gefolgt.

Bildgebung

13.06.2016 Die in Hamburg arbeitenden Medizintechniktüftler von Philips haben einen Europäischen Erfinderpreis eingeheimst. Mit der Idee zur Magnetpartikelbildgebung setzten sie sich in der Kategorie „Industrie“ durch.

Diagnostik

09.06.2016 Der Diagnostik-Spezialist Stratec Biomedical kauft den Geschäftsbereich Biosciences des österreichischen OEM-Herstellers Sony DADC Austria. Die Vereinbarung für den Kauf wurde Anfang Juni kommuniziert.

Digitale Gesundheit

02.06.2016 Bewegung beim German Accelerator Life Sciences: Mit Emperra startete Anfang Juni eine neue Firma in das Abenteuer USA. Personal Medsystems hat hingegen nach nur drei Monaten den GALS verlassen. Interessierte Unternehmen können sich zudem seit kurzem auch in Berlin über den GALS informieren.

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Jetzt anmelden! – Machen Sie mit beim "Guide to German Medtech Companies"! Weiter lesen

Presseschau

Alle Funde

Alle Funde

Produkt-Highlight

Produkte