Wissenschaft

Bosch-Stiftung vergibt 2 Mio. Euro
Bild vergrößern

E-Health

Bosch-Stiftung vergibt 2 Mio. Euro

17.02.2017 - Die Robert-Bosch-Stiftung unterstützt bundesweit fünf Initiativen bei der Umsetzung modellhafter lokaler Gesundheitszentren. Die Zentren sollen eine bessere Versorgung von chronisch kranken Menschen ermöglichen.

An dem von der Bosch-Stiftung initiierten Programm „PORT – Patientenorientierte Zentren zur Primär- und Langzeitversorgung“ nehmen der Landkreis Calw, die Gemeinde Hohenstein (beide Baden-Württemberg), der Gesundheitskollektiv e.V. (Berlin), der Landkreis Waldeck-Frankenberg, Korbach (Hessen) und die Gemeinde Büsum (Schleswig-Holstein) teil. Die fünf Vorhaben schälten sich aus acht Projekten heraus, die seit Anfang 2016 an ihren jeweiligen PORT-Konzepten arbeiteten. 2015, ganz am Anfang des Programms, bewarben sich rund 60 Regionen bei der Bosch-Stiftung um eine Teilnahme. Die Umsetzung in den kommenden fünf Jahren lässt sich die Stiftung insgesamt bis zu 2 Mio. Euro kosten. Die Förderung wird begleitet durch Hospitationen im Ausland und einer Studienreise zu Einrichtungen in Skandinavien. „Erfolgreiche Beispiele in Ländern wie Kanada oder Schweden zeigen, dass lokale Gesundheitszentren den komplexen Versorgungsbedarf von chronisch kranken Menschen auffangen und die Primärversorgung einer Region mit abdecken können“, teilte die Bosch-Stiftung bei der Vorstellung des PORT-Programms Mitte Februar mit

„Die Herausforderung liegt insbesondere in der Komplexität der Versorgung“, erklärt Bernadette Klapper, Leiterin des Bereichs Gesundheit der Robert-Bosch-Stiftung. „Viele chronisch Kranke benötigen nicht nur die Unterstützung von Ärzten, sondern auch von weiteren Gesundheitsfachkräften und anderen Sozialberufen. Statt einer Intervention in kurzen Episoden, muss das therapeutische Handeln aller Akteure auf Langfristigkeit angelegt sein. Mit den PORT-Zentren wollen wir diese Ansätze in der Praxis umsetzen.“ Eine wichtige Rolle sollen dabei auch Versorgungskonzepte aus dem Bereich E-Health spielen.

© medtech-zwo.de/ml

http://www.medtech-zwo.de/aktuelles/nachrichten/2017-01/bosch-stiftung-vergibt-2-mio-euro.html

Branchentreff

22.05.2017 Die Medizintechnik hat sich bei der Bionnale in Berlin als ein zentraler Themenschwerpunkt etabliert. Mit rund 1.000 Besuchern erlebte der Branchentreff einen neuen Rekord.

Marktzulassung

19.05.2017 Im Zuge des laufenden EU-weiten Zulassungsverfahrens für das Gelenkknorpelprodukt Chondrosphere hat die Codon AG eine positive Einschätzung des Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) erhalten. Damit gilt die Zulassung als relativ sicher.

E-Health

17.05.2017 Anfang Mai einigten sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband auf eine Finanzierungsstrategie für die Telematik-Infrastruktur.

Wettbewerb

15.05.2017 HumanX gewinnt den diesjährigen Fedex-Wettbewerb für KMUs. Mit 3D-gedruckten Organmodellen hat das brandenburgische Unternehmen die Jury überzeugt und 20.000 Euro Preisgeld mit nach Hause genommen.

Start-up Wettbewerb

09.05.2017 Der erste Platz der zweiten Phase des Münchener Businessplan Wettbewerbs geht an das Medizintechnik-Unternehmen Ferrosens. Es konnte sich gegen 111 Mitbewerber aus unterschiedlichen Branchen durchsetzen.

Strahlentherapie

08.05.2017 Für 13 Mio. Euro trennt sich die Eckert & Ziegler Strahlen und Medizintechnik AG von ihrer Zyklotron-Sparte. Käufer ist der Bildgebungsdienstleister Alliance Medical Ltd.

Akquisition

08.05.2017 Nur anderthalb Jahre nach der Startfinanzierung hat sich für das Heidelberger Start-up Luxendo ein Käufer gefunden. Der Mikroskopie-Experte wird vom US-Konzern Bruker übernommen.

Forschungsförderung

04.05.2017 Im Rahmen des Entwicklungsprogramms Horizon 2020 steckt die EU 3,8 Mio. Euro in eine gemeinsame Tinnitusforschung. Geleitet wird das Programm vom Universitätsklinikum Regensburg.

Implantate

28.04.2017 Der Schweizer Implantate-Hersteller Straumann hat seine Beteiligung an der US-amerikanischen Rodo Medical auf 30% erhöht und signalisiert damit erhöhtes Interesse an Rodos Gedächtnissmetallen.

E-Health-Branchenmesse

28.04.2017 Nach drei Tagen E-Health-Fachmesse conhIT sind sich die Experten einig: Die IT ist aus dem Gesundheitswesen nicht mehr wegzudenken. Über 9.500 Teilnehmer trafen sich Ende April in Berlin.

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Presseschau

Alle Funde

Alle Funde

Produkt-Highlight

Produkte