Wirtschaft

IT-Sparte für Heidelberg Engineering
Bild vergrößern

Augenheilkunde

IT-Sparte für Heidelberg Engineering

19.04.2017 - Der Spezialist für Bildgebung und diagnostische Geräte in der Augenheilkunde, Heidelberg Engineering, hat die britische Medisoft Ltd. gekauft. Der Preis wurde nicht genannt.

Heidelberg Engineering hat das britische Unternehmen Medisoft übernommen und erweitert damit sein ophthalmologisches IT-Geschäft. Mit der Transaktion haben die Heidelberger nun Zugang zu mediSight. Die Softwarelösung liefert präzise Analysen von medizinischen und chirurgischen Behandlungsergebnissen und kann in bestehende Systeme integriert werden. „Die Zusammenführung mit Heidelberg Engineering und deren breitem Produktportfolio an diagnostischen Bildgebungssystemen, Bilddatenmanagement-Lösungen und der globalen Reichweite des Unternehmens bietet Medisoft eine gute Grundlage, um auch Märkte außerhalb Großbritanniens zu erschließen“, so David Johnston, Mitgründer von Medisoft. „Darüber hinaus können augenärztliche Abteilungen in Kliniken und Privatpraxen von einem gemeinsamen Produktangebot beider Firmen profitieren, das ihnen Zugriff sowohl auf Patientendaten als auch die dazugehörigen diagnostischen Aufnahmen aus einem zentralen System erlaubt.“ Auch wenn das ophthalmologische IT-Geschäft im Gesamtportfolio des Bildgebungsspezialisten eine wachsende Rolle spielt, konzentriert sich das Unternehmen weiterhin auf die Entwicklung bildgebender Diagnostikgeräte für Augenärzte.

Im Zuge der Übernahme berief Heidelberg Engineering Arianna Schoess und Kfir Azoulay in den Aufsichtsrat von Medisoft, die weiterhin vom Standort Leeds aus operieren wird.

     

© medtech-zwo.de/hm

http://www.medtech-zwo.de/aktuelles/nachrichten/2017-02/it-sparte-fuer-heidelberg-engineering.html

Branchentreff

22.05.2017 Die Medizintechnik hat sich bei der Bionnale in Berlin als ein zentraler Themenschwerpunkt etabliert. Mit rund 1.000 Besuchern erlebte der Branchentreff einen neuen Rekord.

Marktzulassung

19.05.2017 Im Zuge des laufenden EU-weiten Zulassungsverfahrens für das Gelenkknorpelprodukt Chondrosphere hat die Codon AG eine positive Einschätzung des Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) erhalten. Damit gilt die Zulassung als relativ sicher.

E-Health

17.05.2017 Anfang Mai einigten sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband auf eine Finanzierungsstrategie für die Telematik-Infrastruktur.

Wettbewerb

15.05.2017 HumanX gewinnt den diesjährigen Fedex-Wettbewerb für KMUs. Mit 3D-gedruckten Organmodellen hat das brandenburgische Unternehmen die Jury überzeugt und 20.000 Euro Preisgeld mit nach Hause genommen.

Start-up Wettbewerb

09.05.2017 Der erste Platz der zweiten Phase des Münchener Businessplan Wettbewerbs geht an das Medizintechnik-Unternehmen Ferrosens. Es konnte sich gegen 111 Mitbewerber aus unterschiedlichen Branchen durchsetzen.

Strahlentherapie

08.05.2017 Für 13 Mio. Euro trennt sich die Eckert & Ziegler Strahlen und Medizintechnik AG von ihrer Zyklotron-Sparte. Käufer ist der Bildgebungsdienstleister Alliance Medical Ltd.

Akquisition

08.05.2017 Nur anderthalb Jahre nach der Startfinanzierung hat sich für das Heidelberger Start-up Luxendo ein Käufer gefunden. Der Mikroskopie-Experte wird vom US-Konzern Bruker übernommen.

Forschungsförderung

04.05.2017 Im Rahmen des Entwicklungsprogramms Horizon 2020 steckt die EU 3,8 Mio. Euro in eine gemeinsame Tinnitusforschung. Geleitet wird das Programm vom Universitätsklinikum Regensburg.

Implantate

28.04.2017 Der Schweizer Implantate-Hersteller Straumann hat seine Beteiligung an der US-amerikanischen Rodo Medical auf 30% erhöht und signalisiert damit erhöhtes Interesse an Rodos Gedächtnissmetallen.

E-Health-Branchenmesse

28.04.2017 Nach drei Tagen E-Health-Fachmesse conhIT sind sich die Experten einig: Die IT ist aus dem Gesundheitswesen nicht mehr wegzudenken. Über 9.500 Teilnehmer trafen sich Ende April in Berlin.

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Presseschau

Alle Funde

Alle Funde

Produkt-Highlight

Produkte